Über uns

Automobilkompetenz und Kundenorientierung seit 1968

Im Oktober 1968 gründete der Kraftfahrzeug- Meister Wolfgang Worringen das Autohaus Worringen in der Petersberger Straße in Fulda.

Nach umfangreichen Schulungen und Vorbereitungen wurde er dann am 19. Januar 1969 zum Vertragshändler und Werkstatt für ALFA ROMEO Fahrzeuge. Bereits im Dezember 1969 wurde das Grundstück in der Heidelsteinstraße 21 erworben, wo sich das Autohaus Worringen noch heute befindet.

Umgehend wurde mit der Planung und dem Bau des Autohauses mit Büros, Ausstellungsraum, Werkstatt, Ersatzteillager und Personalräumen begonnen. Der Einzug in die neuen Räume erfolgte mit bereits sechs Mitarbeitern im März 1971.

Fortan standen für die Betreuung der Kunden und Ihrer Fahrzeuge eine komplette, moderne Servicestation mit drei Hebebühnen, Achsmessstand, Bremsenprüfstand und diversen Testgeräten zur Verfügung. Der Vertrieb von Neu- und Gebrauchtwagen ALFA ROMEO wurde erfolgreich ausgebaut.

Im Jahr 1980 wurde ein Händlervertrag mit der damaligen Marke Datsun abgeschlossen, und begonnen diese Fahrzeuge in Fulda zu vertreiben. Aus Datsun wurde einige Zeit später die heutige Marke NISSAN. Vertrieb und Service der NISSAN-Fahrzeuge wird bis heute weiter betrieben.

2001 stieg der Sohn des Gründers, Gregor Worringen, nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechatroniker bei der Daimler Benz AG, in die Firma ein. Anschließend bildete er sich zum KFZ-Meister und Kraftfahrzeug-Betriebswirt BFC) weiter.

Gregor Worringen gründete 2006 eine eigene Firma, übernahm die Marke ALFA ROMEO von seinem Vater und erweiterte das Portfolio des Autohauses Worringen als Vertragshändler um den Vertrieb von Neu- und Gebrauchtwagen der Marke FIAT.

Anfang 2017 hat Gregor Worringen außerdem einen Suzuki Händlervertrag übernommen.